Zurück zur Übersicht Hessen Taunuswunderland
Adresse:
Taunuswunderland
65388 Schlangenbad
Tel.(06124)4081
Fax(06124)4861




Anfahrt:

In der Nähe von Wiesbaden in Schlangenbad.Über die A 66 von Wiesbaden in Richtung Rüdesheim, Ausfahrt Schlangenbad und dann auf der B 260 der Beschilderung folgen. Von der A 3 Ausfahrt Idstein Richtung Bad Schwalbach, weiter auf der B 275 der Beschilderung folgen.




Internetadresse


www.taunuswunderland.de




Freizeitpark mit unendlichen Spielmöglichkeiten....

Seit über 35 Jahren bietet der älteste Freizeitpark Deutschlands Spiel und Spaß für die ganze Familie. Seit 5 Jahren unter neuer Leitung ist der Aufschwung unübersehbar. Alle Attraktionen erstrahlen in neuen frischen Farben und jährlich kommen neue Angebote wie zum Beispiel die Trampolinanlage mit 12 Plätzen oder die Figurenfahrt für Kleinkinder hinzu.

Den Mega-High-Tech-Kick sucht man hier zwar vergebens, dafür hat die eigene Betätigung Hochkonjunktur.
An jeder Ecke finden sich interessante Spielmöglichkeiten für die Kids, sodass die Eltern sich in Ruhe ein schattiges Plätzchen auf einer Bank suchen können um, umgeben von den Wäldern des schönen Taunus, den Tag zu genießen.

Schon am Eingang wartet neben einem 'Hamsterrad' ein riesiges Ballmeer, das seinesgleichen sucht und da kann es schon einige Zeit dauern, bis die danebenliegende Softplayanlage mit zahlreichen Rutschen und Klettermöglichkeiten entdeckt und erobert wird. Mit Begeisterung geht es dann auf den Dschungel Tower, für dessen Aufstieg Mama oder Papa erstmal die eigene Muskelkraft einsetzen müssen. Die Kinder erproben ihre Muckis derweil auf kleinen Lokomotiven, die ebenfalls mit armbetriebenen Rädern angetrieben werden, bevor der Taunus-Simulator zum Abflug ruft.

Es dauert eine Weile bis man die Kids zum Weitergehen bewegen kann, aber schließlich hat man mit all diesen Attraktionen gerade erst eine kleine Ecke des 40.000 qm großen Parks gesehen.

Hier wartet eine gruselige Geisterhöhle, dort eine Kanufahrt oder eine Hüpfburg und auf dem Weg zum Wellenflieger findet man allerlei sprechende Märchenbilder und fast lebensgroße Dinosaurier.
Den Wellenflieger, ein großes Kettenkarussell, dürfen Kinder ab 1 m - und natürlich auch die Eltern - besteigen, für die danebenliegende Achterbahn Taunusblitz muss man jedoch sechs Jahre alt sein. Wer dafür noch zu klein ist braucht aber nicht traurig sein, denn schon warten ein Autokarussell, eine kleine Drachenachterbahn und eine Fliehkraft-Drehscheibe darauf entdeckt zu werden. Die Allerkleinsten buddeln derweil auf einem großen Sandspielplatz mit allerlei Kleinkinderspielzeug oder vergnügen sich im kleinen Bällebad..

Durch das Spiegelkabinett erreicht man die neue Trampolinanlage mit 12 Plätzen, das Kasperletheater, die Wellenrutsche, einen Mini-Wellenflieger oder eine spritzige Wasserfahrt.



Schon wird der nächste Spielplatz entdeckt, der unter anderem mit Jeep und Flugzeug zum kreativen Spielen einlädt. Wer für den Spielplatz schon zu groß ist, traut sich auf die Wasserbahn um mit einem Kanuboot 22 Meter in die Tiefe zu stürzen.

Etwas ruhiger geht es dann wieder bei der Westerneisenbahn zu, die man durch das Märchenland erreicht und während die Kinder im Streichelzoo verschwinden, gönnen sich Mama und Papa eine Pause auf der Restaurations-Terrasse. Bei moderaten 4,50 Euro für ein Menü mit Wurst, Hamburger oder Chicken Nugggets (nach Wahl), einer Portion Pommes mit Ketchup oder Mayo und einem Getränk lohnt sich das Mitnehmen von eigenen Speisen kaum.


Frisch gestärkt kann es dann schon weitergehen zur Mini-Geisterbahn oder den Mini-Autoscootern und auf dem Rückweg lohnt es sich auch einmal bei den Papageien-Volieren vorbei zu schauen.

Schade, dass auch der schönste Tag einmal zu Ende gehen muss und wirklich Pech, dass direkt vor dem Ausgang wieder die Abenteuerecke mit Riesenball-Pool, Softplayanlage, Lokomotiven, Dschungel-Turm, Simulator, Lokomotiven, Hamsterrad und mehr lockt. Tja, das kann dauern.......aber so finden Mama und Papa an einem Kiosk mit reichhaltigem Getränke- und Speisenangebot noch in Ruhe Zeit für einen Abschiedstrunk..





Besonders gut gefallen hat uns das Angebot für kleinere Kinder. Schon ganz kleine Kinder finden hier reichlich Betätigung und Fahrgeschäfte für einen Tag und für Kinder von 3 bis ca. 10 Jahren wechseln sich Fahrgeschäfte und Spielplätze mit interessanten Tobe- und Klettermöglichkeiten ab, sodass die Kinder nicht nur berieselt werden, sondern unzählige Möglichkeiten zur Selbstbetätigung haben.


            ______           
Extra Info:
Besucher die einen High-Tech-Park mit Mega Nervenkitzel erwarten sind hier falsch. Dieser Park bietet aber kleineren Kindern sehr viele kreative Betätigungsmöglichkeiten.

Öffnungszeiten: 2017
April bis Oktober 2017 unterschiedliche Tagesöffnungen



Preise 2017:
ab 1,30 m
19,50 EUR 1 m bis 1,29 m
17.50 Euro


Jahreskarte
50 Euro .