Zur Übersicht Harz Was ist eigentlich...
Was ist
Swin-Golf?



Swin-Golf?

dreiseitger patentierter Golfschläger Swin-Golf ist die Wald- und Wiesenvariante des klassischen Golfsports. Mitspielen kann jeder ab ungefähr 8 Jahren bis ins hohe Alter.

Statt einer schweren Golfausrüstung kommt der Swing-Golfer mit nur einem Schläger aus. Der dreiseitige Schläger wurde von dem Franzosen Laurent de Vilmorin speziell für diese Art von rustikalem Golf entwickelt und schon bald patentiert. Durch die drei Seiten ist der Schläger für jede Art von Schlag zu gebrauchen.
Der Ball hat zwar das gleiche Gewicht wie der echte Golfball, ist aber etwas größer und aus Gummi. So kommt es im Falle eines Falles nicht so schnell zu Verletzungen. Im Gegensatz zum klassischen Golfball springt der Swing-Golfball auch, wenn er auf den Boden auftrifft und ist somit besonders für den Anfänger oft unberechenbar.

der Abschlag Der gelegentliche Golfer leiht den Schläger und den Ball direkt an der Anlage aus. Da für diesen Golfsport weder eine Platzreifeprüfung noch Trainerstunden vorgeschrieben sind, kann man sofort loslegen. Natürlich sind - besonders wegen der Sicherheit und Pflege der Anlage - einige Regeln zu beachten, diese sind jedoch in fünf Minuten erklärt und schon kann es losgehen.

Zunächst übt der Neugolfer ein paar Abschläge, gewöhnlich vor einem Netz. Hier kann man sich mit dem Schläger vertraut machen und erste Erfahrungen sammeln. Für Anfänger ist es nämlich gar nicht so leicht, den Ball überhaupt zu treffen.
Dann begibt man sich zum ersten Abschlag. Gewöhnlich zeigt eine Tafel - oder ein Flyer, den man an der Kasse bekommt,- den Verlauf der Bahn und die Länge an. Die PAR Zahl zeigt an, mit wieviel Schläger ein halbwegs versierter Golfer den Ball bis ins Loch bringen könnte.

das Loch Für einen Anfänger ist es kaum zu glauben, dass eine Länge von zum Beispiel 151 m mit 4 Schlägen (Par 4) bis ins Loch zurückgelegt werden kann, aber schon bald wird man erste Erfolgserlebnisse haben.

Während man beim klassischen Golf bei Par 4 maximal 8 Schläge machen darf (immer die doppelte Par-Zahl), bevor man seinen Ball aufnehmen und diese Bahn aufgeben muss, kann man beim Swin-Golf so lange spielen, bis der Ball im Loch ist.

Auch das Loch ist wesentlich größer als beim klassischen Golf und gewöhnlich nimmt man die Fahne nicht heraus, weil die Bälle problemlos neben der Fahne hinein passen. Einige Clubs handhaben dieses aber auch anders. Am besten vor Beginn nachfragen.

Suche nach dem Ball Viel Zeit wird man als Anfänger auch für der Suche nach dem Ball benötigen. Die Bahnen sind zwar gemäht, aber wer schafft es schon, den Ball nach einem hohen oder langen Schlag wieder auf demselben landen zu lassen.
Oft driftet er seitlich ab und da Swin-Golf meist auf einer gemähten Wiese gespielt wird , wobei Bäume, Büsche, Hecken und Biotope natürliche Hindernisse bilden, kann man sich vorstellen, wohin der Ball verschwinden kann.
Wer glaubt, ein weißer Ball würde sich hier besonders gut finden lassen, der wird bald eines Besseren belehrt. Manchmal steht man unmittelbar davor und sieht ihn doch nicht. Einige Clubs bieten auch farbige, zum Beispiel orangefarbene Bälle an, die besser zu sehen sind solange keine orangeroten Mohnblumen oder ähnliches in der Nähe wachsen.....

Swin-Golf wurde übrigens von alten bäuerlichen Spielen aus Frankreich abgeleitet und verfügt schon heute über eine große Anzahl von Anhängern. Allein in Frankreich sind bereits über 50 Swin-Golf-Anlagen realisiert, da immer mehr Menschen die unkoventionelle und kostengünstige Golfvariante dem klassischen Golfsport vorziehen. (Eine 9 Loch Anlage wird zum Beispiel in Bad Harzburg schon ab fünf Euro für eine Runde inklusive Ausrüstung angeboten)


Die benötigte Bodenfläche für eine Swin-Golf-Anlage ist ca. 1/4 so gross wie die eines klassischen Golfplatzes. In Krodoland bei Bad Harzburg haben die 9 Bahnen, (alle zusammengerechnet) in etwa eine Länge von ca. 1,5 km, das sind zwischen 90 und 189 m pro Bahn.

Beri uns in Deutschland gibt es bereits mehrere Swin-Golf Anlagen und wer in der Nähe eines der Swin-Golfanlagen in Deutschland wohnt, sollte dies auf jeden Fall einmal ausprobieren. Es lohnt sich! Swin-Golf Anlagen findet man unter anderem hier:


 
Was ist
Swin-Golf?