Zurück zur Übersicht Süddeutschland Steiff Museum
Adresse:
Steiff Museum
Margarete - Steiff - Platz 1
89537 Giengen an der Brenz
Telefon:
+49-1805 13 11 01
(0,14 Euro / min. aus dem dt. Festnetz,
max. 0,42 Euro / min aus dem Mobilfunknetz)




Anfahrt:

Das Steiff Museum ist mühelos über die A7 / A8 zu erreichen. Besucherparkplatz direkt daneben.




Plüschiges Erlebnismuseum



Auf dem Firmengelände der Margarete Steiff GmbH im schwäbischen Giengen an der Brenz befindet sich das imposante Gebäude des Steiff Erlebnismuseum. Die eliptische Form soll an den Knopf im Ohr erinnern, denn hier ist die Heimat der bekannten Kuscheltiere, die so manchen Besitzer ein Leben lang begleiten.

2005 eröffnete die Ausstellung anlässlich des 125-jährigen Firmenjubiläum der Margarete Steiff GmbH. Auf drei Etagen mit ca. 2400 Quadratmeter können unter anderem über 2000 Steiff Tiere aus verschiedenen Zeitepochen besichtigt werden.

Zunächst jedoch betritt der Besucher eine 22-minütige interaktive Führung, um mehr über die Geschichte von Margarete Steiff zu erfahren und mit dem Teddybären KNOPF und seiner Freundin Frieda eine abenteuerliche Reise zu erleben.



In wunderschönen Szenen mit Steiff Tieren wird die Geschichte von 3000 Teddybären erzählt, die ein Amerikaner im Jahre 1902 bestellt hatte, die jedoch auf der Reise verschwunden waren.
Die Frage nach dem Verbleib der Teddybären, die der Firma Steiff damals zum großen Durchbruch verhalfen, wird in wunderschönen Szenen mit Ton, Licht und Soundeffekten erzählt. Nach der erfolgreichen Suche erreichen die großen und kleinen Besucher die nachgebaute Werkstatt, in welcher die ersten Steiff Teddybären gefertigt wurden und man erfährt, woher der Name Teddy eigentlich stammt.

Danach schweben die großen und kleinen Gäste in den dritten Stock. Hier befindet sich der größte Steiff Streichelzoo der Welt. Auf lebensgroßen Tieren können die Kinder einen Eisbären bezwingen, auf einen Elefanten klettern, ein Einhorn reiten, mit einem Löwen kuscheln und vieles mehr. Hier ist Anfassen, Streicheln und Aufsteigen erwünscht und so gibt es viele schöne Fotomotive für die Großen.



Während die Eltern dann die Stufen hinunter in das zweite Stockwerk nehmen, sind die Kinder schon da, denn die große Steiff Schlangenrutsche lädt zum Rutschvergnügen ein. Gut, dass es am Ausgang der Rutsche Sitzbänke gibt, denn außer dem Rutschvergnügen wartet hier noch ein kleiner Urwald mit kuscheligen Dschungeltieren zum Streicheln.

Danach geht es in die eigens für das Museum eingerichtete Schaufertigung. In einer Schritt für Schritt Anleitung erleben die Besucher, wie aufwändig die kuscheligen Freunde in Handarbeit hergestellt werden. Das Steiff Team beantworten dabei gerne Fragen rund um die Teddybären.

In großen Schaukästen kann man danach in die über 130-jährige Geschichte des Steiff Tiere eintauchen. Leider stehen nicht überall die Jahreszahlen dabei, aber die Szenen lassen vermuten, aus welchem Zeitrahmen die Tiere jeweils stammen könnten. So ist die Ausstellung für Kinder, Erwachsene und Sammler gleichermaßen interessant.



Am Ende des Museums mit Erlebnischarakter befindet sich natürlich auch ein Souvenirladen, in dem man gleich einen der plüschigen Freunde erwerben kann. Im Taschengeldbereich wird man hier man zwar nur schwer fündig, dafür steht Steiff aber auch für Qualität und so manch Erwachsener, den wir im Museum getroffen haben, wird noch heute von seinem Steiff Tier aus der Kindheit begleitet.



Extra Tipp:
Wer das Steiff Museum besucht, parkt bis zu 4 Stunden kostenlos auf dem angrenzenden Parkplatz.


Öffnungszeiten 2017:
Das Steiff Museum ist (bis auf wenige Ausnahmen an Feiertagen)täglich von 10.00 18.00 Uhr geöffnet




Preise 2017:
Erwachsene
10,00

Kinder
(6 bis 17 Jahre)
und Schüler
6,00