Zurück zur Übersicht Osten Spielzeugmuseum Seiffen
Adresse:
Spielzeugmuseum Seiffen
Hauptstraße 73
09548 Seiffen
Telefon:
037362 - 8239




Anfahrt:

von der Autobahn A4 Abfahrt Chemnitz über Marienberg und Olbernhau oder A.4
Abfahrt Nossen über Freiberg, Sayda und Neuhausen.
Von Dresden aus über Dippoldiswalde und Frauenstein aus Richtung Annaberg über Marienberg und Olbernhau.




Mehr als nur ein Museum

Spielzeugmuseum Seiffen Spielzeugmuseum Spielzeugmuseum Spielzeugmuseum Spielzeugmuseum

Im Spielzeugdorf Seiffen im Erzgebirge liegt das Spielzeugmuseum Seiffen, das neben einer umfangreichen Ausstellung mit ca. 3000 Spielzeugen auch hölzernen Konstruktions- und Spielsysteme zum Ausprobieren, Nachbildungen historischer Bewegunsspielzeuge zum Benutzen, Bau- und Gestaltungplätze zum kreativen Spielen und ornamentals und didaktisches Material zum phantasievollen Gestalten präsentiert.

SpielzeugmuseumIm Mittelpunkt der mehrgeschossigen Museums steht die 6,30 m hohe Pyramide, die sich bunt bestückt im Kreise dreht, ganz nach dem Motto:'War das ein Tag. Heute hat sich alles wieder nur um mich gedreht.'

Schon im 19. Jahrhundert war Seiffen für die Herstellung von Spielzeug berühmt.
Nicht nur die Schachtelware, also die in thematisch sortierten Spanschachteln verpackten Tiere, Häuser und mehr mit pädagogischem Anspruch sondern auch Klappern, Klimperkästchen und Musikinstrumente sowie die erzgebirgische Arche Noah und natürlich Burgen mit Holzsoldaten und die detailreich eingerichteten Puppenstuben und Kaufläden wurden von hier in alle Welt geschickt.

MiniaturlandschaftWunderschöne Miniaturlandschaften, die um 1905 erstmals auf den Markt kamen, laden zum Verweilen und Betrachten ein. Die exakte Miniaturdrechselei und die detailgetreue Bemalung von Miniatursortimenten, Spielzeuglandschaften und sogar Miniaturstuben in Zündholzschachteln lassen nicht nur Kinderaugen glänzen.

Während des Rundganges betrachtet man in vielen liebevoll dekorierten Glaskästen unter anderem verschiedene Erzeugnisse des Reifendrehens, eine Besonderheit der erzgebirgischen Spielzeugfertigung, die nur in Seiffen und Umgebung beheimatet ist und heute nur noch von wenigen Reifendrehern beherrscht wird.

Kinder haben im Spielzeugmuseum reichlich Gelegenheit sich kreativ zu betätigen. Mit Begeisterung probiert der Nachwuchs die Nachbildungen historischer Bewegungsspielzeuge aus oder versucht sich an den hölzernen Konstruktionsteilen. Mama und Papa sollten also genug Zeit mitbringen und am besten mitspielen und mitbauen.

Brettspiele, Würfelpuzzle, Kugelbahnen und vieles mehr werden im Spielzeugmuseum angeboten, wenn man sich auch aufmerksam umschauen muss, um die vielfältigen Spielmöglichkeiten erst einmal zu entdecken.

Miniaturlandschaft unter Glas




Schöne Spielzeugaustellung und viel zu tun für die Kids.


            ______           
Extra Tipp:
Nehmen Sie sich Zeit ihre Kinder beim Spiel zu begleiten.

Öffnungszeiten 2016:
täglich
10 bis 17 Uhr
Außengelände witterungsabhängig

geschlossen am
24. und 31.12.
ab 13.00 Uhr

am 1.1.
nur bis 12.00 Uhr




Preise 2017:
Erwachsener
4 EUR

ermäßigt
4,00 EUR
(Schüler, Azubis, Wehrdienstleistende, Behinderte 80%)

Kinder
2 EUR
(von 4 bis 16 Jahre)

Familienkarte
11,00 EUR
(Eltern mit eigenen Kindern 4 - 16 Jahre, betrifft auch Großeltern mit Enkeln 4 - 16 Jahre)