Zurück zur Übersicht Ostdeutschland Saurierpark und Sauriergarten
Adresse:
Saurierpark Kleinwelka,
02625 Bautzen
OT Kleinwelka
Telefon:(035935)3036



Urzeitgeräusche


Anfahrt:

über die A4, Ausfahrt "Salzenforst". Dort folgen Sie einfach der Ausschilderung.




Internetadresse


www.saurierpark.de




Eintauchen in die Welt der Dinosaurier

SaurierparkWirklich gigantisch präsentiert sich der Saurierpark Kleinwelka mit Sauriergarten, Ausgrabungsstättte, Planetenspieplatz, Riesen-Netz-Kletteranlage und mehr....und verbindet so Lehrreiches über die Welt der Dinosaurier mit jeder Menge Spaß und Action.

Was Franz Gruß 1977 mit seinem ersten Modell des Tyrannosaurus in seinem eigenen Garten begann ist heute ein moderner Freizeitpark.

Schon beim Betreten des Saurierparks stellt man fest, dass hier alles getan wurde um besonders den kleinen Besuchern ein großes Vergnügen zu bieten. Hindernisse und Kletterbrücken führen zum großen Planetenspielplatz, der mehr als nur Sandkasten und Rutsche zu bieten hat.

SaurierparkMit eigenen Augen den Urknall verfolgen oder durch die Zeit reisen ist hier ebenso möglich wie erste Rechnungen mit dem Abakus zu versuchen oder sein Wissen auf einer überdimensionalen Fragetafel zu testen.

Austoben kann sich der Nachwuchs auf dem Kletterberg, der Rutsche oder dem Riesennetz und es dauert eine Weile bis sich die Kinder losreißen können, denn schließlich ist man ja wegen der Dinosaurier hier.

Im Reich der Giganten finden sich die ersten lebensgroßen Dinosaurier, Dinosaurierbabies, die gerade aus dem Ei geschlüpft sind und natürlich auch der furchterregende Tyrannosaurus Rex.

Schon haben die Kinder die Riesenrutsche entdeckt und gleich danach den Sumpf überquert um die Wasserpumpstation zu erkunden. Die Dinosaurier stehen in einem Waldgelände ganz ohne Zäune und Absperrungen, sodass der Besucher sie wirklich hautnah erleben kann. Schon ein tolles Gefühl unter einem Brachiosaurus hindurchzuschreiten oder einem T-Rex direkt ins Maul zu blicken.

Überall finden sich Spielgeräte; so kann man in einen Flugsaurier steigen, der durch die Bewegung der Kletterer mit den Flügeln schlägt oder einem Rundell Urzeitgeräusche entlocken und vieles mehr. Die vielfältigen ungewöhnlichen Spielmöglichkeiten lassen auch bei den Kleinsten garantiert keine Langweweile aufkommen.

AusgrabungsstätteEs dauert nicht lange, bis der Nachwuchs die Ausgrabungsstätte in Beschlag nimmt.

Mit einer Schaufel stürzen sich die kleinen Archäologen begeistert in die Arbeit, denn hier kann man nicht nur gemeinsam ein lebensgroßes Dinosaurierskelett ausgraben. Wer intensiv gräbt, findet auch die eine oder andere Dinosaurierkralle, die man dann natürlich mit nach Hause nehmen kann.

Wer es lieber etwas kreativer mag, greift sich einen Klumpen Ton und bildet seine eigenen Urzeitmodelle. Gut dass überall Bänke warten, auf denen sich Mamas und Papas in Geduld üben können.

Kreativecke


Der Waldspaziergang entführt den Besucher dann endgültig in die Welt der Dinosaurier.
Über 100 lebensgroße Dinosaurier und eindrucksvolle Kampfszenen lassen uns Menschen klein und unbedeutend erscheinen und unwillkürlich fragt man sich, welche Chancen unsere Spezies wohl gehabt hätte, wenn Dinosaurier und Menschen nicht Millionen Jahre getrennt hätten.

Große und kleine Schautafeln klären den Besucher über die Zeitspannen und die einzelnen Saurierarten auf, sodass der Dinospaß zugleich ein lehrreiches Abenteuer wird. Auch die Kleinsten laufen begeistert mit und entdecken oft mehr als Mama oder Papa, denn auch viele kleinere Dinos verstecken sich in dem weitläufigen Waldstück.

DinosaurierparkUnd dann erhebt sich ein riesiger Brachiosaurius majestätisch über einer überdimensionalen Netzkletteranlage und der Nachwuchs ab 120 cm ist garantiert für einige Zeit verschwunden. Kleinere Kinder sollten von den Eltern begleitet werden.

Gut, dass ein kleiner Kiosk die wartenden Eltern hier mit Speis und Trank versorgt.

Dann umrundet man den See um den Sauriergarten zu erkunden.
Der Sauriergarten ist schon fast ein kleiner Park für sich und doch im Eintritt des Saurierparks enthalten.
Hier - auf dem Anfangsgelände des heutigen Saurierparks - finden sich eindrucksvolle Jagdszenen der Neandertaler und viele alltägliche Begebenheiten unserer Vorfahren in Lebensgröße (!!). Wer Glück hat, kann hier sogar zusehen, wie die Plastiken hergestellt werden.

Sauriergarten


Wer nach so viel Abenteuer Hunger bekommen hat, kann sich bei Brachiorolle, T-Rex Scheibe oder Dinosaurierzähnen eine kleine Verschnaufpause gönnen. Zwar können auch Speisen und Geränke mit in den Park genommen werden, aber bei den zivilen Preisen lohnt sich das Selberschleppen kaum.

Der imposante Eindruck der riesigen Dinosaurierplastiken kann in Bildern und Worten kaum wiedergegeben werden. Wer in der Nähe von Bautzen unterwegs ist, sollte dieses Ausflugsziel auf keinen Fall verpassen. Der Park sorgt mit seiner einzigartigen Mischung aus lebensgroßen Dinosaurieren, Spaß und Action für Familien mit großen und kleinen Kindern für ein garantiert unvergessliches Erlebnis.



Über 100 gigantische Dinosaurier, unzählige ungewöhnliche Spielmöglichkeiten, Ausgrabungsstätte und mehr zu einem äußerst günstigen Preis.


            ______           


Öffnungszeiten 2017:

8. April - 5. Nov. 2017
9 bis 18 Uhr
Juli u. Aug.
bis 19 Uhr





Preise 2017:
Erwachsene
13,00

Kinder
(ab 3 bis 14 Jahre)
8,00

Familienkarte
(2 Erw.+ 3 Kinder bis 14 J.)
35,00

Weitere Preisstaffelungen auf der offiziellen Webseite (Infokasten links)