Zurück zur Übersicht Harz Baue deinen eigenen Meiler
Adresse:
Harzköhlerei Stemberghaus
Stemberghaus 1
38899 Hasselfelde








Harzköhlerei in Hasselfelde

Holzkohle kommt aus der Tüte - aus dem Supermarkt - das weiß doch jedes Kind! Wie aber entsteht Holzkohle denn eigentlich?

Dieser Frage können Familien im 1. Köhlereimuseum in Deutschland in Hasselfelde, nur wenige Kilometer von der Westernstadt im Harz entfernt nachgehen.

Die Köhlerei in Hasselfelde ist auch gleichzeitig eine der letzten Köhlereien in Deutschland, in der man Gelegenheit bekommt, die traditionsreiche Verkohlung des Holzes kennenzulernen. Ein Köhlereimuseum mit Außenbereich gibt Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Köhlerei und vermittelt einen Eindruck davon, unter welchen schwierigen Bedingungen die Köhler lebten und arbeiteten.

Von Anfang April bis Ende Oktober können Familien hier auch traditionelle Erdmeiler betrachten, in denen abgekohlt und geerntet wird, denn die erste Harzköhlerei ist kein reines Touristenmuseum.

Jährlich werden hier bis zu 50 Tonnen Holzkohle bester Qualität hergestellt, ein Teil davon in traditionellen Erdmeilern.. Dabei werden ausschließlich Resthölzer (Buche oder Eiche) der Forstwirtschaft verwendet. Die Köhlerei entsorgt somit praktisch den Wald von wertlosem Brennholz und veredeln es zu wertvoller Holzkohle.

Die Köhlerei hat in den letzten Jahren für Touristen aufgerüstet. Eine Köhlerliesel sorgt bei Veranstaltungen für Stimmung und ein großes Restaurant im Köhlerstil wurde gebaut und ist jeden Tag im Jahr geöffnet. Hier gibt es viele Touristenveranstaltungen wie Brunch, Spinnesänger oder Klöppelabend.

Öffnungszeiten 2017:
Harzer Gastlichkeit im Restaurant Köhlerhütte
tägl. von 9 18 Uhr


Kölereimuseum