Zurück zur Übersicht Osten Emil und die Landschaftsdetektive
Adresse:
Tourist Information,
Bergstr. 31,
38678 Clausthal-Zellerfeld,
Telefon 05323/81024,
E-Mail: info@harztourismus.com, Internet: www.harztourismus.com.


Spaß mit e-guide Emil


Anfahrt:

in Clausthal Zellerfeld im Harz




Großer Wanderspaß mit dem elektronischen Emil für die ganze Familie

e-guide Emil in Clausthal ZellerfeldWer in Clausthal-Zellerfeld zu Besuch ist, sollte unbedingt einen Spaziergang mit Emil machen. Diese Art elektonische Führung mit großem Unterhaltungswert eignet sich für Familien mit Kindern ebenso wie für Erwachsene oder Oma und Opa.

Emil, der Landschaftsdetektiv, lebt in dem kleinen tragbaren Computer, der am Bergwerksmuseum ausgeliehen wird. Der kleine Computer, auch PDA (Personal Digital Assisten) genannt, zeigt nicht nur den Weg sondern hält auch allerlei Rätselhaftes und Spannendes auf dem Weg bereit. Kinderleicht zu bedienen können schon Grundschulkinder mit dem neuen digitalen Outdoor Führungssystem umgehen und begeben sich begeistert sich auf Spurensuche.

Die Wegeführung und die Informationen über die Harzer Sehenswürdigkeiten sind in kleine überschaubare Sequenzen eingeteilt. 'Folge dem Weg bis zu Gabelung, biege dort links ab und du findest auf der rechten Seite diese Bank'. sagt Emil zum Beispiel und nach einem Blick auf die Bank auf dem Display stürmen die Kids los um das Ziel zu suchen.

Dennert Tane mit CodeAn einigen Stellen ist das Ziel eine sogenannte Dennert-Tanne, ein gelbes Schild in Tannenform, das einen geheimen Code enthält. Nur wer diese Stelle findet und den Code eingibt, kann einen Blick in den Wissenstresor werfen und weitere Informationen über die Umgebung abrufen.

Die kurzen Erklärungen sind auch für Kinder geeignet und so viele spannende Fragen vermitteln den Kindern und Erwachsenen umfassendes Wissen über das Bergbaugebiet Harz:
  • Wozu dienen die Häuschen am See?
  • Wie funktioniert der Seestöpsel?
  • Wohin pumpt das Wasserrad das Wasser?
  • Wozu dienen die Steinbrücken über den kleinen Zulauf-Flüsschen?
  • Wer entdeckt zuerst den Code für den Wissenstresor?
  • Wozu gibt es im Harz so viele Seen?
  • Was befindet sich hunderte Meter unter unseren Füßen?
  • Was ist eigentlich ein Lachter?
  • und viele weitere Fragen
Da wird diskutiert und geraten bis eine kleine Berührung auf dem Touch-Screen das jeweilige Rätsel löst. Wer hat da wohl recht gehabt? Der e-guide ist ein richtiger Familienspaß in der Natur.

Ziel gefundenAuf einer elektronischen Karte kann man den eigenen Weg verfolgen. Gelöste Rätsel verwandeln grüne Punkte in Buttons, sodass man immer weiß, wo man sich befindet und welchen Weg man noch vor sich hat. Emil beschreibt übrigens die Wegführung so einfach und präzise, dass man sich auf keinen Fall verlaufen kann.

Da geht es vorbei an verschiedenen Seen, ein Stück durch den Kurpark, über Wiesen und Felder, durch den Wald und vieles mehr. Die Wanderer passieren nicht nur ein Wasserrad, einen Ponyhof oder eine alte Zeche, auch ein schöner großer Kinderspielplatz findet sich auf dem Rundweg.

Nach ca. einer Stunde fragt Emil die Benutzer, ob sie sich für die kleine Runde entscheiden wollen oder zwei weitere Codenummern suchen möchten. Da brauchen die Kids nicht lange überlegen und so dauert der große Rundgang ca. 2 1/2 bis 3 Stunden, die in gemütlichem Tempo und mit vielen Informationen von Emil wie im Fluge vergehen. Für die kurze Runde würde man ca. 1 Stunde und 45 Minuten brauchen.



Da es durch die Natur geht, sind feste Schuhe und lange Hosen von Vorteil. Und keine Angst vor nörgelnden Kindern...selbst Wandermuffel werden den Spaziergang mit Emil lieben!!

2015 sind übrigens 3 Rundgänge im Angebot:
Rundgang durch das Freigelände des Oberharzer Bergwerksmuseums (im Eintrittspreis für das Museum enthalten)
Rundgang über die Ringer Halde - Eine Einführung in die Oberharzer Wasserwirtschaft
Rundgang am Kaiser Wilhelm Schacht II
Die Rundgänge starten und enden im Oberharzer Bergwerksmuseum.



Spannende elektronische Führung durch ein wunderschönes Gebiet mit vielen Sehenswürdigkeiten. Emil, der elektronische Führer, macht nicht nur den Großen sondern auch Kindern sehr viel Spaß.


            ______           
Extra Tipp:
Ein Muss für ale Familien, die in der Nähe von Clausthal-Zellerfeld sind.

Öffnungszeiten 2017:
täglich
10 bis 17 Uhr
Die letzte Führung beginnt meist um 16 Uhr.


Suche nach dem Loch im Lochstein


Preise 2017:
kleine Ausleihgebühr
erstes Gerät 6 Euro
weiteres Gerät 3 Euro
Kaution (Personalausweis)