Zurück zur Übersicht Bavaria Filmstadt
Adresse:
Bavaria Filmstadt




Anfahrt:

Mit dem Auto:
Aus München:
Richtung Grünwald/Bad Tölz; auf der Grünwalder Str. der Beschilderung folgen.

aus Grünwald:
Richtung München auf Südlicher Münchner Straße, dann Geiselgasteigstraße; der Beschilderung "Bavaria Filmstadt" folgen.




Internetadresse


www.filmstadt.de




Abenteuer Filmstadt - Sehen, erleben und sich wie ein Star fühlen..



Seit August 1981 können Besucher im Rahmen einer Führung einen Blick hinter die Kulissen der 300.000 qm großen Bavaria Filmstadt, einem der größten und erfolgreichsten Film- und Fernsehstudios Europas, werfen.

Noch bevor die eigentlich Führung beginnt, geht es zu einem turbulenten Motion Cinema Ride unter dem Titel 'Lissi und die wilde Kaiserfahrt'.
Bully Herbig hat diesen 4 D Film zeitgleich mit dem Kinostart von 'Lissi und der wilde Kaiser' 2007 gemeinsam mit der Filmstadt-Crew am Hochleistungscomputer kreiert.

Kombiniert mit der 4 D Technik des Erlebnis Kinos - parallel zur Bildhandlung bewegte Kinositze, digitale Projektionstechnik in 3D, explosive Spezialeffekte und dem IOSONO Soundsystem - wird daraus ein multimedialer Rausch. In rund fünf Minuten erlebt der Kinobesucher der Filmstadt gemeinsam mit der bezaubernden Lissi auf einem virtuellen Snowboard eine atemberaubende Verfolgungsjagd.

Mit einem freundlichen Mitarbeiter geht es danach mit einer Bahn durch die Hallen des Filmgeländes. Hier werden nicht nur aktuelle Tele-Novelas, sondern auch Szenen aus bekannten Filmen gedreht. Natürlich kann man die Hallen, in denen zur Zeit gearbeitet wird, nicht besuchen.

Das Produktionsgelände besteht aus 12 Studios, Werkstätten, Postproduktionsstudios sowie Kostüm- und Möbelfundi. Die Mitarbeiter berichten über die neuesten Filmarbeiten und allerlei Geschichten aus der Filmwelt.



Dann erlebt man unter anderem einen Blick in ein Sendestudio, die bekannte Rezeption des Hotels Fürstenhofs aus der Telenovela 'Sturm der Liebe' und Kulissen aus dem Kinoerfolg 'Wicki und die starken Männer', das komplette Wikingerdorf 'Flake' sowie das stolze Segelschiff und aus der ebenso erfolgreichen Fortsetzung 'Wicki auf großer Fahrt' die Eishöhle.

Im Wetterstudio und an der Rezeption des Hotels Fürstenhof werden mit einigen Zuschauern kurze Einstellungen gedreht, die man live und auf einem Bildschirm mitverfolgen kann. So bekommt der Gast einen realistischen Eindruck in das Geschehen des Filmtalltags der Stars.

Seit 2012 präsentiert die Filmstadt ein Meisterwerk der Handwerkskunst im Rahmen der Führung: die nachgebauten, royalen Zimmerfluchten der Münchner Residenz, die für den Kinofilm Ludwig II. entstanden.

Außerdem besuchen die Gäste Kulissenstraßen, Drehvillen und weitere Original-Drehorte wie die Höllentorhalle aus 'DWK5 - Die wilden Kerle: Hinter dem Horizont', das Originalmodell eines U-Boots aus dem großartigen Kinoklassiker 'Das Boot', den Glücksdrachen aus 'Die Unendliche Geschichte', die römische Arena aus 'Asterix und Obelix gegen Cäsar' und die Regenschirmmaschine aus der neuesten Sams-Verfilmung 'Sams im Glück'.

An vielen Stellen werden dazu Ausschnitte aus den Filmen gezeigt, sodass man sich in den Film einfinden kann und den Unterschied zwischen Kulisse und fertigem Film erkennt.

Zuschauer können auf dem Drachen Fuchur reiten und eine Einblendung auf dem Bluescreen macht das fliegende Abenteuer komplett.

Da in den in den Studiohallen und Außenkulissen ständig gedreht wird, ist jede Führung einzigartig und vielleicht erhascht man ja auch einen Blick auf einen bekannten Schauspieler.

Nach der 90 minütigen Führung geht es weiter zur interaktiven Indoor-Filmentdeckerwelt Bullyversum, ein interaktiver Erlebnisspaß rund um den Regisseur, Schauspieler und Comedian Michael Bully Herbig.




Auf rund 1.500 qm und zwei Etagen findet der Besucher eine Mischung aus Bullys Ideenwelt, filmischen Attraktionen zum Mitmachen, Original-Ausstellungsstücken aus Bullys Leben und Filmographie und begegnet vielen Figuren aus Bullys Radio-, TV- und Filmproduktionen vieles in 3 D und zum Anfassen

Wer sich die Zeit für die ca. 300 Vitrinen mit Originalstücken nimmt, wird einen Einblick in Bullys Leben bekommen.
Mit witzigen Anrufbeantworter-Sprüchen startete Bully seine Karriere. Bereits kurz darauf moderierte er die Morning-Show bei Radio Gong. An den Anrufbeantwortern, Telefonapparaten und Radiogeräten kann man Bullys erste Audio-Produktionen hören und darüber schmunzeln.

Bei interaktiven Spielen kann man dem Feldmarschall mal richtig eine watschen, mit der ganzen Familie an einem Indianerquiz teilnehmen oder Gläser und Flaschen in tausend Scherben zerschießen.

Auf einem goldenen Sofa geht es auf eine amüsante Zeitreise durch Bullys bekannte Filme, vorbei am Boanlkramer, an Winnetouch und Abahachi am Marterpfahl, sowie an Dekorationen und Kulissen aus (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 und Lissi und der wilde Kaiser und ganz nebenbei kann man hier auch noch mit Hand Scannern die Welt retten.

In Synchronkabinen erhält man einen Einblick in das Synchronisieren von Filmen und kann sein Talent auch gleich ausprobieren. Synchronisiert wird eine Szene aus Lisssy und die wilden Kaiser...und die Bewertung lässt nicht lange auf sich warten.

Im interaktiven Showkino helfen die Besucher dem Schlossgespenst Hui Buh bei seiner Geisterprüfung. Die Show, die von den Anworten und Hilfestellungen der Zuschauer gestaltet wird, ist jedesmal neu und einzigartig.

Auch den Live-Filmdreh vor laufender Kamera in den original Filmsets aus '(T)Raumschiff Surprise-Periode1' sollte man nicht verpassen. Hier können Zuschauer ihr Talent als Schauspieler unter Beweis stellen und am Ende kann man seine ganz persönliche DVD mit dem ganz eigenen Abenteuer aus eigenen Drehaufnahmen und Aufnahmen aus dem Originalfilm mit nach Hause nehmen.

Für den kompletten Besuch der Bavaria Filmstudios mit 4D Kino, Führung und allen Attraktionen im Bullyversum sollte man mindestens 4 bis 5 Stunden einplanen.





Öffnungszeiten 2017:
Die Bavaria Filmstadt ist täglich geöffnet, auch am Wochende und an Feiertagen, jedoch mit Winter und Sommer-Öffnungszeiten



Preise 2017:

entnehmen Sie bitte der offiziellen Webseite.