Zurück zur Übersicht Ostdeutschland Autostadt Wolfsburg
Adresse:
AutoStadt GmbH
StadtBrücke
38440 Wolfsburg
Fax: 0800 329 288 678 238


Anfahrt:

Hier klicken, um im Routenplaner nachzusehen.


Internetadresse


www.autostadt.de




   

Autostadt WolfsburgDie Autostadt Wolfsburg ist sicherlich kein reines Kinder-Ausflugsziel, vielmehr sollen hier Abholer von Neuwagen ein umfangreiches Programm in stilvollem Ambiente erleben, das auch der gewöhnliche Besucher - mit Vorbehalten - nachvollziehen kann, sofern er sich für Autos und Technik interessiert.
Wer also Spaß an Autos hat und die Autostadt besuchen möchte, kann seinen Nachwuchs getrost mitnehmen, denn interessante Stationen garantieren allerlei Kurzweil für kleine und größere Kinder.

Die Autostadt ist ein riesiges Gelände, für das man mindestens einen ganzen Tag einplanen sollte. Verschiedene Marken des VW Konzerns setzen ihre neu entwickelten Prototypen hier mit vielen Effekten eindrucksvoll in Szene und die Ausstellungen variieren ständig. Das beeindruckende High-Tech rundum Erlebniskino mit selbstbedienbarer Oberfläche, die Kurzfilme auf dem Planetariumhimmel und vieles mehr ist so kurzweilig gestaltet, dass auch beim Nachwuchs keine Langeweile aufkommt. Jeder Pavillon bietet ein anderes Erlebnis und so kann man die Autostadt schon fast mit einem Themenpark vergleichen, der großen und kleinen Besuchern viel zu bieten hat.

Autostadt WolfsburgIm Zeithaus kann man die Geschichte des Automobils nachvollziehen und während die Erwachsenen die liebvoll ausgesuchten Wagen aus allen Epochen bestaunen, können die Kinder unter anderem ferngelenkte Autos bauen, einen Windkanal untersuchen oder kleine Schiffe mit Wasser- oder Luftantrieb in Bewegung setzen.

Auch manch ein Erwachsener beißt sich an den solarbetriebenen Autos die Zähne aus, die sich trotz intensivster 'Sonnenbestrahlung' per eigener Hand einfach nicht dem menschlichen Willen beugen möchten.

Tageskartenbesitzer und Fahrzeugabholer haben die Möglichkeit Ihre Kleinkinder (0 bis drei Jahre) für maximal 90 Minuten in die BabyLounge der Autostadt zu geben.

Für Kinder ab drei Jahren gibt es im MobiVersum, MobilitätsDeck oder der Werkstatt jede Menge Angebote, von der technischen Frühbildung, Verkehrserziehung, Park Rallyes, Märchentouren, Bastel-, Mal-, und Werkangebote weit über 20 Möglichkeiten, mit denen sich Kinder beschäftigen können, während die Eltern in Ruhe die vielen Ausstellungen erleben.
Die Dauer der einzelnen Angebote ist verschieden (von 30 Minuten bis 6 Stunden), sodass sicher für jeden Nachwuchs etwas dabei ist.
Für Schulkinder zwischen acht und 16 Jahren hat die Autostadt im ZeitHaus die WerkStadt eingerichtet, in der physikalische Grundlagen der Automobilität erfahrbar und technische Möglichkeiten erprobt werden können. An verschiedenen Experimentierstationen können Solarmobile gesteuert und Crash-Tests simuliert werden.

Autostadt Wolfsburg Das RumFahrland bietet den Kindern neben viel Bewegung gleichzeitig auch auf spielerische Art Verkehrsschulung, unter anderem können Kinder von fünf bis elf Jahren einen Führerschein erwerben. Die Mädchen und Jungen gehen dazu in eine 'Fahrschule' und absolvieren eine theoretische und eine praktische Fahrprüfung.

Auf den Freiflächen gibt es viele Spielgeräte, die jedes Kinderherz höher schlagen lassen. Hier Schaukeln, dort ein paar Klettergeräte oder eine Klangmatte, eine Riesenhängematte und vieles mehr...da muss man sich als Eltern schon durchsetzen, um die Kinder in die Marken-Pavillons zu locken, wo es allerdings auch für die kleinen Besucher oft viel zu sehen und zu entdecken gibt.

Erlebnis im Nebeltunnel


Wer mit der kleinen Bahn die Werkstour machen möchte, um einmal einen Einblick in die Fabrikation der Autos zu gewinnen, benötigt allerdings sehr viel Geduld. Die Tour ist eigentlich nur für Abholer gedacht, wenn Abholer jedoch auf ihre Plätze verzichten, kann man auch als normaler Tagesbesucher kostenlos an der Fahrt teilnehmen. Dies erfordert jedoch lange Wartezeiten und dann ist es ungewiss wohin die Reise geht.
Mehrere Wege stehen zur Auswahl und wer in die Endmontagehalle fährt um die großen Roboter bei der Arbeit zu sehen, hat - laut unseren Elternberichten - mehr Glück, als die, deren Weg nur über die Presshalle und die Verladerampe zu den historischen Häusern führt. Im Sommer hat das Werk Betriebsferien.

Leider bemängelten viele Erfahrungsberichte die fehlende Herzlichkeit eines Familienausflugsziels. Bei jedem Kontakt mit den Mitarbeitern wird zuerst die obligatorische Frage: Sind Sie Abholer? gestellt, da man hier besonders bestrebt ist, den Abholern eines Neuwagens ein ganz besonders Erlebnis zu bieten. Da könnte sich der normale Tagesbesucher schon mal zurückgesetzt fühlen. Aber auch als Tagesbesucher hat man freien Zugang zu allen Attraktionen und findet überall Hilfestelltung und wer weiß...vielleicht dient der nächste Besuch ja zum Abholen eines der nagelneuen Autos. Genügend Auswahl an Top-Modellen, die eindrucksvoll und unvergesslich in Szene gesetzt sind, finden Mama und Papa hier auf jeden Fall :-))

Und wer es sich leisten kann, übernachtet direkt in der Autostadt im Ritz Carlton, wo man garantiert nach allen Regeln der Kunst verwöhnt wird. Man gönnt sich ja sonst nichts....




Interessantes Ausflugsziel, bei dem es auch für Kinder jede Menge zu entdecken gibt.


Das Personal würde man sich - laut unseren Erfahrungsberichten - als Nichtabholer etwas freundlicher wünschen.


Öffungzeiten und Preise entnehmen Sie bitte der offiziellen Webseite im linken Infokasten